26.01.2004, 00:00 Uhr

IBM übernimmt EVD-Betreuung

Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement (EVD) hat die Betreuung der Bürokommunikation zu IBM Schweiz ausgelagert. Damit werden erstmals IT-Arbeitsplätze der Bundesverwaltung von einem externen Provider betreut.
Das EVD hat den Auftrag vor einem Jahr öffentlich ausgeschrieben. Ziel war es, die komplexe IT des Departements neu auszurichten und die generische Bürokommunikation unter dem Druck der Sparmassnahmen kostengünstig auszulagern. Die Applikationen der EVD- mter werden nach wie vor intern betreut. Der Vertrag mit IBM läuft ab1. Februar und ist vorerst auf fünf Jahre beschränkt. Er umfasst die Verantwortung für die IT-Infrastruktur von rund 2000 Arbeitsplätzen, für den Client/Server-Betrieb sowie für das Mailsystem und den Helpdesk.


Das könnte Sie auch interessieren