15.10.2012, 11:38 Uhr

Ex Libris und Digitec arbeiten zusammen

Der Bücher- und Multimediahändler Ex Libris will in den nächsten 18 Monaten 20 bis 30 Filialen schliessen. Das Onlinegeschäft ist scheinbar lukrativer.
Ernst Dieter Berninghaus erzählt in einem Interview, was die Migros mit Ex Libris plant.
In einem Interview mit der Sonntagszeitung kündigte Ernst Dieter Berninghaus, verantwortlich für den Bereich Handel bei der Migros-Genossenschaft, die Schliessung von mehr als 20 Filialen des Bücher- und Multimediahändlers Ex Libris an: «Innerhalb der nächsten 18 Monate verschwinden zwischen 20 und 30 Standorte», so Berninghaus. Die Begründung lieferte er gleich nach: «Bereits heute setzen wir bei Ex Libris 30 Prozent des Umsatzes online um.» Weiter sagte Berninghaus, dass man bei Ex Libris künftig auch mit dem Elektronik-Onlinehändler Digitec zusammenarbeiten werde, an dem die Migros seit diesem Sommer 30 Prozent hlt. Der Onlinebereich, so der Migros-Manager weiter, sei «eines der wichtigsten strategischen Themen für die Migros in den nächsten Jahren.» Und weiter: «Wir müssen die Konsumenten künftig nicht nur in unseren Läden abholen, sondern sie auch online begleiten.» Nur wer dieses Zusammenspiel beherrsche, werde in zehn Jahren erfolgreich sein, so Berninghaus.


Das könnte Sie auch interessieren