13.04.2016, 07:52 Uhr

«eUmzugZH» vereinfacht Umzüge im Kanton Zürich

Mit sieben Gemeinden ist die Online-Plattform «eUmzugZH» nun in den ersten Zürcher Kommunen verfügbar. Bis Ende Jahr sollen 100 der 168 Gemeinden im Kanton angeschlossen sein.
Ab heute können die Einwohnerinnen und Einwohner der Zürcher Gemeinden Bülach, Dachsen, Lufingen, Pfäffikon, Richterswil, Wettswil und Zürich den Weg-, Zu- und Umzug in der Gemeinde unabhängig von den Öffnungszeiten, via Internet, in einem Schritt erledigen. Somit ist der Service eUmzugZH erstmals verfügbar.

Bislang muss sich, wer umzieht, entweder persönlich am Schalter der Einwohnerkontrolle oder aber in separaten Formularen ab- und anmelden. Dies entfällt mit dem neuen Service «eUmzugZH», mit dem der Umzug über den Online-Schalter der Wegzugsgemeinde gestartet werden kann. Das kantonale Umzugsportal «ZHservices» führt dabei durch die einzelnen Schritte, die Gebühren werden ebenfalls online beglichen.

Bis Jahresende 100 Gemeinden dabei

Bis Ende 2016 bieten rund 100 der 168 Zürcher Gemeinden den elektronischen Umzug an. Somit können bis zum Jahresende bereits über eine Million Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Zürich vom neuen Angebot profitieren. Ziel ist eine flächendeckende Einführung in allen Gemeinden. Im Kanton Zürich ziehen jährlich rund 200?000 Personen um, schweizweit sind es rund 700?000 Personen im Jahr. 

Gewinn für die Bevölkerung und die Gemeinden

Der Regierungsrat begrüsst die neue Dienstleistung, welche den Kontakt zwischen Einwohnerinnen und Einwohnern und den Gemeinden massgeblich vereinfacht. Jacqueline Fehr, die Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, sieht in «eUmzugZH» einen Gewinn für die Bevölkerung und die Gemeinden. Die Vorsitzende des Steuerungsausschusses von egovpartner.zh.ch misst der weiteren Verbesserung von öffentlichen Dienstleistungen durch technische Möglichkeiten grosses Gewicht bei.


Das könnte Sie auch interessieren