08.05.2017, 14:30 Uhr

Bald 1 Gbit/s auf dem Swisscom-Mobilfunknetz

Sieben Mal mehr Leistung als vor drei Jahren: An einem Standort in Zürich sind auf dem Swisscom-Netz schon 800 Mbit/s möglich. Die 1-Gbit/s-Marke soll bald übertroffen werden.
Die Swisscom will die 5G-Entwicklung mit dem Funkausrüster Ericsson weiter vorantreiben. Nach eigenen Angaben surfen schon 40 Prozent der Kunden mit einer Datengeschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s. Speziell hebt der Telko-Riese hervor, dass schon 15 Prozent der Bevölkerung nur bei Swisscom bereits mit 450 Mbit/s surfen können. Mittels Carrier Aggregation, einer Technologie, bei der vier LTE-Frequenzen (800, 1800, 2100 und 2600 MHz) zusammengeschaltet werden, hat die Swisscom im Rahmen einer ersten Pilotphase bereits den Füsslishop in Zürich mit moderner Antennentechnik (4x4 MiMo) ausgestattet. Mit passendem Handy seien in dem Swisscom-Shop bereits Handy-Geschwindigkeiten von über 800 Mbit/s möglich, wie der Telko in einer Mitteilung schreibt.

Erste Smartphones ab Juni

Swisscom hat mit einem Sony Xperia ZX Premium im Live-Netz bereits eine Geschwindigkeit von 800 Mbit/s gemessen. Mit 1 Gbit/s sollen aber bald alle Kunden, so Swisscom, von mehr Kapazität profitieren. Erste Smartphones, die auf die schnelle Mobilfunkverbindung ausgelegt sind, sollen in Kürze verfügbar sein. Zunächst wird aber nur jenes Smartphone von Sony ab dem 6. Juni von der schnellen Funkverbindung profitieren, das Swisscom als Exklusivgerät bewirbt. Das Sony XZ Premium unterscheidet sich vom Xperia XZ im Wesentlichen in der Display-Grösse (5,5 statt 5,2 Zoll), bei der Auflösung (Quad HD statt Full HD) und beim Akku (3230 mAh statt 2900 mAh).


Das könnte Sie auch interessieren