12.01.2004, 00:00 Uhr

ICT an Tessiner Schulen

Der Bund unterstützt die Ausbildung von ICT-Lehrkräften an den Tessiner Schulen. Damit können teils bereits laufende Projekte sichergestellt werden.
Der subsidiäre Beitrag des Bundes an die Verbesserung der ICT-Ausbildung an den Tessiner Schulen beträgt 677'000 Franken. Damit werden unter anderem zwei Kurse an der Tessiner Pädagogischen Hochschule zu Ende geführt, die bereits 2003 gestartet wurden. Ziel ist es aber auch, in weiteren Kursen eine solide Basis an Spezialisten zu schaffen, die in Sachen Weitergabe von ICT-Wissen wiederum die Tessiner Lehrkräfte instruieren können.


Das könnte Sie auch interessieren