12.11.2010, 13:52 Uhr

Red Hat Enterprise Linux 6 ist da

Ab sofort ist die Version 6 von Red Hat Enterprise Linux verfügbar.
Red Hat Enterprise Linux ist in der Version 6 erhältlich
Der Schwerpunkt der Weiterentwicklung lag nach Angaben von Red Hat auf den Aspekten Skalierbarkeit, Virtualisierung und Energieeffizienz.
Red Hat Enterprise Linux 6 (RHEL 6)basiert auf dem Kernel 2.6.32 (mit Elementen aus 2.6.33 sowie .34) und kommt mit GCC 4.4.4 sowie Glibc 2.12. Als Prozessor-Architekturen werden nur noch i386, x86_64, x390x sowie ppc64 untersttzt, aber nicht mehr Intels reine 64-Bit-Architektur Itanium. Für weniger Stromhunger wurde unter anderem ein «tickless»-Kernel eingeführt. Ausserdem unterstützt RHEL 6 nun das Power-Management auf Servern mit «Opteron»-Prozessoren der Linien «6000» und «4000» von Advanced Micro Devices (AMD) besonders gut.
Weitere Neuerungen sind ein UEFI-kompatibler Bootloader sowie Ext4 und NFSv4 als Standard-Dateisysteme (XFS wird ebenfalls unterstützt). Im Lieferumfang der Distribution befinden sich Server-seitig unter anderem der HTTP-Server Apache in Version 2.2.15 sowie die Datenbanken PostgreSQL 8.4 und MySQL 5.1. Die Desktop-Ausführung wurde unter anderem in den Bereichen dynamische Netzkonfiguration, VDI (Virtual Desktop Infrastructure) sowie Spice-Integration verbessert.
Mehr Details können technisch Interessierte den ausfhrlichen Release Notes entnehmen.


Das könnte Sie auch interessieren