Praxis 15.01.2004, 00:00 Uhr

Aufstand der Genfer TV-Konsumenten

Der Verzicht von Télégen¨ve, die Sender ORF 1 und RTL weiterhin über Kabel zu verbreiten, hat unter den Genfer Fernsehkonsumenten grossen Unmut ausgelöst.
Innerhalb von zwei Wochen seien 11500 Protestschreiben oder -telefonanrufe eingegangen, meldet laut "Tribune de Gen¨ve" die Kabelbetreiberin. Als Grund für den Rausschmiss der deutschsprachigen Kanäle gibt Télégen¨ve die Umstellung auf die digitale Distribution an, die nach internationalen Abmachungen bis 2007 erfolgt sein muss. Für die ersten Umstellungsschritte müssten Bandbreiten in dem schon vollbelegten Kabelnetz freigemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren