Test: Drei Schlüsselfinder im Vergleich

Orbit Keys

Orbit Keys
Quelle: findorbit.com
Orbit Keys ist ebenfalls sowohl mit Android als auch iOS kompatibel. Die App (Android: 4.4 oder höher, iOS: iPhone 5 oder später) ist kostenlos. Wir haben die Android-Version genutzt.
Der Orbit ist in Silber, Blau, Grau und Gold erhältlich. Silber und Gold sind bei Media Markt günstiger (Fr. 29.95), wir hatten ein silbriges Modell. Der Orbit misst 3,4 × 3,4 × 0,9 Zentimeter und wiegt 20 Gramm.
Der Orbit (je nach Farbe) ist zwar mit Fr. 39.95 etwas teurer als der Chipolo, doch er bietet auch mehr. So ist er wasserfest, was der Chipolo Classic nicht ist. Und der Orbit kann als Selfie-Remote, also als Fernbedienung genutzt werden. Im Lieferumfang sind eine Ersatzbatterie und zwei sogenannte Öffnungs-Tools (aus Plastik) sowie je ein Keychain und Schlüsselbundring.
Lieferumfang des Orbit Keys
Quelle: cm/NMGZ
App
Die Orbit-App bietet zahlreiche Funktionen
Quelle: cm/NMGZ
Das Verbinden geht schnell und unkompliziert (AndroidiOS). Generell bietet die App deutlich mehr Funktionen als jene des Chipolo Classic.
Es ist z.B. möglich, sich eine intelligente Erinnerung einzurichten. Dadurch werden Sie benachrichtigt, wenn Sie Ihre Wohnung oder das Büro etc. ohne das Orbit-Gerät verlassen.
Orbit finden
In der Grundansicht tippt man einfach auf die Taste Orbit suchen. Ist der Orbit etwas zu weit weg, dass man dessen Klingeln nicht mehr hört, kann man sich – wenn man die ungefähre Richtung im Büro oder der Wohnung weiss – bewegen. Anhand der ringförmigen Striche, die zuerst fehlen, sieht man sofort, ob man auf der richtigen Fährte ist. Je näher man ist, desto mehr grüne Striche erscheinen. Später hört man das Klingeln wieder.
Das Einzige, was etwas nervt: Wenn die App das Gerät lokalisiert, piepst (und je nach Einstellung vibriert und flasht) es jedesmal. Das verschwindet erst, wenn Sie eine Sicherheitszone definieren (siehe weiter unten).
Smarte Benachrichtigungen: Trennungsalarm
Auch diese App bietet die Zuletzt-gesehen-Option. Ausserdem findet sich in den Einstellungen die Option Trennungsalarm. Wenn sich Orbit und Smartphone zu weit voneinander trennen, beginnen beide Geräte zu klingeln. Praktisch, falls einem der Rucksack geklaut würde oder als Erinnerung, wenn man das Haus verlässt. In unserem Test begann das Läutkonzert, als wir uns mit dem Orbit knapp 60 Meter vom Smartphone entfernt hatten. 
Sie können auch eine Sicherheitszone definieren: Ein Wi-Fi-Netzwerk, wo der Trennungsalarm nicht aktiviert wird. Beispielsweise im Büro.
Der Trennungsalarm funktionierte mehrheitlich. Mit einer Ausnahme: Da sass die Testerin bereits im Bus, als sie die Benachrichtigung erhielt. Nur: Der Orbit lag da im Rucksack neben ihr.
Smartphone finden
Durch zweimaliges Tippen auf eine Taste des Orbits beginnt das Handy zu klingeln. Den Klingelton kann man ändern.
Selfies
Sie können damit auch Selfies aus der Ferne machen, wenn Sie die entsprechenden Berechtigungen erteilen. Dazu drückt man einfach auf die Taste rechts des Orbit. Klappte, aber da wir das Smartphone sowieso in der Hand hielten, erschliesst sich uns der Vorteil (z.B. gegenüber Timer) nur bedingt. Bei Gruppenfotos könnte das interessant sein.
Orbitnetz
Wenn der Schlüsselbund über 30 Meter entfernt ist, endet die Reichweite des Orbit. Sobald Sie sich erneut nähern, können Sie ihn wieder suchen lassen
Quelle: cm/NMGZ
Wenn der Schlüsselbund über 30 Meter entfernt ist, endet die Reichweite des Orbit. Sobald Sie sich erneut nähern, können Sie ihn wieder suchen lassen.
Orbit Net ist ein Community-basiertes, laut Hersteller anonymes Suchsystem, das immer auf der Suche nach einem verlorenen Orbit ist. Wenn man also seinen Schlüsselfinder verlieren sollte, kann man das Orbit-Netz aktivieren. Wenn jemand, der die Orbit-App installiert hat, nahe an Ihrem Orbit vorbeiläuft, erhalten Sie eine Ortsaktualisierung, wo sich der Gegenstand auf der Karte befindet.
Reichweite: 30 Meter
Mit Alexa steuern
Orbit Keys ist mit Alexa steuerbar, was wir allerdings nicht testen konnten.
Ersetzbare Batterie
Laut Hersteller bis zu sechs Monaten, eine weitere Batterie ist im Lieferumfang enthalten (CR2025). Um sie zu ersetzen, verwendet man zwei Öffnungs-Tools aus Plastik, die im Lieferumfang enthalten sind. Es ist keine Anleitung dabei und wir fanden es am Anfang ein bisschen ein «Genifele» bzw. Gefummel, aber es funktioniert.
Wasserfest: Ja, wasserfest nach IPX 6.
Orbit wurde uns von Media Markt als Ersatz für den Eureka zur Verfügung gestellt. Wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis anschaut, bietet der Orbit Key sehr viel und ist somit unser Favorit.
Orbit Keys (ORB545)
Positiv: Trennungsalarm, Selfie-Fernbedienung, teilweise wasserfest, Ersatzbatterie und Schlüsselanhänger im Lieferumfang
Negativ: Batterie ein wenig umständlich austauschbar, Reichweite nur 30 Meter, Alexa in der Schweiz nur bedingt nutzbar
Details: Alexa, wasserfest IPX6, Bluetooth
Strassenpreis: Fr. 29.95
Info: findorbit.com


Das könnte Sie auch interessieren