MX-Serie von Logitech: Neue Tastatur und Maus im Praxis-Check

Software und Fazit zur MX Master 3

Zusammen mit der Tastatur MX Keys und der Software Logitech Options will die MX Master 3 bekanntlich das Büro erobern. Die theoretische Grundlage dafür ist bereits gegeben, denn Logitech bietet eine wahre Fülle an Software-Funktionen zur MX Master 3 an.
Per Software lässt sich die MX Master 3 genau anpassen
Quelle: Computerworld / Screenshot
Da wäre zunächst wieder Flow. Hiermit können Sie die MX Master 3 gleichzeitig an mehreren Rechnern verwenden. Sofern die Maus mit beiden Rechnern und mit der Software verbunden ist, können Sie einfach zwischen den beiden PCs hin und her fahren als wären es zwei Bildschirme am gleichen Computer. Lediglich eine kleine Verzögerung beim Wechsel macht klar, dass hier der Rechner gewechselt wird.
Neben Flow kann Logitech Options noch weitere Anpassungen an der Maus durchführen. Es können beispielsweise die Tasten der Maus frei belegt werden. Noch besser: Logitech bietet von Haus aus ein Set von Einstellungen für spezifische Software an. Sie können etwa die MX Master 3 so einstellen, dass das seitliche Scrollrad normal horizontal scrollt, in Photoshop aber die Pinselgrösse ändert, oder in Word die Zoom-Funktion bedient. Auch die Seitentasten, welche sonst meistens für vor und zurück dienen, können pro Applikation eingestellt werden. Die Standard-Option für Photoshop ist beispielsweise «Undo» (Befehl rückgängig) und «Redo» (Befehl wiederholen). Neben den Voreinstellungen von Logitech können Sie auch manuelle Vorlagen für Ihre Programme erstellen.

Fazit zur MX Master 3

Die Logitech MX Master 3 ist eine äusserst gelungene Entwicklung der MX-Master-Serie. Die Maus wurde überall dort verbessert, wo es haperte, und nur bei der Position des seitlichen Scrollrades verschlimmbessert. Das magnetische Scrollrad ist sowohl technologisch, als auch in seiner leisen Funktion beeindruckend. Zusammen mit der Options-Software wird die MX Master 3 zur besten Wahl für alle, die mehrere Rechner verwenden, sofern die Software mitmacht.
Die MX Master 3 ist ab September erhältlich und kostet rund 129 Franken.


Das könnte Sie auch interessieren