Transport von Medikamenten 11.02.2020, 14:46 Uhr

Miniroboter nutzt nur Licht als Antrieb

An der Technischen Universität Eindhoven haben Wissenschaftler einen Kleinstroboter aus Polymeren gezeigt, der durch Lichtimpulse angetrieben wird und keine Batterie benötigt.
Der Miniroboter besteht aus lichtempfindlichen Polymeren
(Quelle: TUE )
Forscher der Technischen Universität Eindhoven (TUE) haben einen kleinen, kabellosen Roboter aus Kunststoff ohne interne Energiequelle entwickelt, der lediglich einen blauen Lichtblitz zum Funktionieren benötigt. Der nur zwei Zentimeter messende Winzling ist als Transportroboter für überschaubare Lasten gedacht.

Richtung gezielt ansteuerbar

Mit seinen Armen kann die Maschine Lasten packen und auf seinen Rücken legen. Er besteht aus einem lichtempfindlichen Polymer. Das Material ist vor gut zwei Jahren von Chemieingenieuren und Chemikern an der TUE entwickelt worden. Anfangs konnte es unter Lichteinfluss lediglich wackeln und zucken.
Die Doktorandin Marina Pilz da Cunha und der Masterstudent Bas Ambergen haben das Material gemeinsam mit zwei anderen Arbeitsgruppen weiterentwickelt. Der Miniroboter bezieht seine Beweglichkeit daraus, dass sich das Material auf der einen Seite unter Lichteinfluss zusammenzieht, auf der anderen Seite aber ausdehnt. Er kann seine Richtung ändern, wenn er mal von der einen Seite beleuchtet wird, mal von der anderen.

Autor(in) Wolfgang Kempkens, pte


Das könnte Sie auch interessieren