08.02.2006, 07:45 Uhr

Lenovo bringt UMTS-Notebook

Die chinesische Computerherstellerin und Erbin des IBM-PC-Geschäfts Lenovo will im Sommer mit einem Notebook vorpreschen, das über das Mobilfunksystem der dritten Generation UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) kommunizieren kann.
Konkret sollen die Thinkpads des Typs T60 und X60 die Fähigkeit erhalten, sich in das UMTS-Netz von Vodaphone einzuloggen. Daneben sollen die Laptops auch mit dem drahtlosen Datenaustausch via GPRS (General Packet Radio Service) klar kommen. Zudem hat sich Lenovo für künftige Integration von HSDPA (High-Speed Downlink Packet Access) ausgesprochen. Dabei handelt es sich bereits um die Nachfolge-Technik von UMTS. Neben Lenovo hat sich bislang lediglich Dell für die Technik ausgesprochen.


Das könnte Sie auch interessieren