28.05.2003, 00:00 Uhr

Internet an Bord

Als erst Fluggesellschaft will die deutsche Lufthansa ihre gesamte Langstreckenflotte mit Breitband-Internet versorgen.
Auf dem während der Flüge via Satellit permanent akualisierten Portal sollen laufend Nachrichten, Wetter- und Börsendaten sowie Informationen über das Zielgebiet angeboten werden. Neben dem Surfen könnten die Passagiere über ein VPN (Virtual Private Network) eine Datenverbindung zum unternehmenseigenen Intranet herstellen oder Mailserver aufbauen. Schon im Frühjar wurde das sogenannte Flynet-Programm der Luftahansa, das Drahtlosverbindungen mit der Wireless-LAN-Technologie ermöglicht, auf einzelnen Routen getestet.


Das könnte Sie auch interessieren