12.10.2004, 00:00 Uhr

ETH-Agenten auf Bergwanderschaft

Zwei Doktoranden an der ETH Zürich haben eine Software entwickelt, die der Förderung des Sommertourismus in Bergregionen dienlich sein soll.
Das Ziel der Forscher ist es, herauszufinden, unter welchen Bedingungen Bergregionen auch im Sommer attraktive Ferienziele darstellen. Dazu lassen die Wissenschaftler virtuelle Agenten durch künstliche Landschaften wandern.
Der grundlegende Gedanke dahinter ist die Modellierung der Art und Weise, wie Menschen mit unterschiedlichen Erwartungen bestimmte Regionen vorziehen.


Das könnte Sie auch interessieren