19.05.2011, 11:24 Uhr

Barracuda bohrt Backup-Dienst auf

Mit dem Barracuda Backup Service lassen sich Daten neu auch an mehreren unterschiedlichen Standorten sichern.
$$
Der Barracuda Backup Service verfügt über ein Web User Interface
Unternehmen können mit dem Barracuda Backup Service ihre Daten nun auch in einer selbst betriebenen Private Cloud ablegen. Bisher ermöglichten die Angebote von Barracuda Networks lokales und Cloud-basiertes Backup. Die neuen Funktionen bieten nun weitere Implementierungen. Unter anderem ist neu Datenreplikation zwischen zwei Barracuda Backup Servern an verschiedenen Standorten möglich. Dabei kann dem Hersteller zufolge jeder Server Daten lokal speichern und sie an einen Server an einem anderen Standort senden. Weiter kann man nun beispielsweise Daten auch von mehreren Barracuda Backup Servern an verschiedenen Standorten auf einem zentralen Server replizieren. Der Barracuda Backup Server ist die zentrale Komponente der Backup-Lösungen des Sicherheitsexperten. Es handelt sich hierbei um eine lokale Appliance. Datendeduplizierung soll hierbei unnötige Mehrfachspeicherung verhindern und die Spiegelung von sich verändernden Daten in der Cloud einfacher machen. Darüber hinaus kann man mit der Appliance Daten an Orte ausserhalb des Netzwerks transferieren. Dabei kommen Kompression und Verschlüsselung zum Einsatz. Die Preise für die Barracuda Backup Server Appliance beginnen bei 1757 Franken - inklusive Jahresabonnement für Lizenz, zentrales Management, Support und Software Updates. Cloud Storage ist ab monatlich 56 Franken pro 100 GB Speicher nach Deduplikation und Kompression verfügbar. Weitere Infos finden sich auf Barracudanetworks.com.
Harald Schodl


Das könnte Sie auch interessieren