18.02.2005, 00:00 Uhr

Aufpolierter Ultrasparc

Sun Microsystems hat ihren Prozessor Ultrasparc IV aufpoliert.
Der frische Ultrasparc IV, der auf 1,35 GHz getaktet ist, soll den Sun-Servern, die bisher mit 1,2-GHz-Rechnerherzen ausgeliefert wurden, einen ordentlichen Leistungsschub verpassen. Ab dem nächsten Monat will die Herstellerin damit beginnen, ihre Sun-Fire-Systeme mit dem renovierten Prozessor auszuliefern.
Für noch mehr Power soll der Ultrasparc IV+ sorgen, der Ende Jahr das Licht des Markts erblicken soll. Dieser verfügt gemäss Sun über einen On-Chip-Level-2-Cache sowie über einen Level-3-Cache auf dem Motherboard. Insgesamt werden ihm 295 Millionen Transistoren sowie zwei 1,8-GHZ-CPU-Cores eingepflanzt.


Das könnte Sie auch interessieren