Cisco Schweiz 14.02.2005, 00:00 Uhr

Abrupter Abgang von Helfenstein

Der Chef von Cisco Schweiz, Mark Helfenstein, hat heute abrupt sein Büro in Wallisellen geräumt.
142.jpg
Mark Helfenstein
Über die Hintergrunde seines Abganges heisst es seitens der Firma nur lakonisch, dass man sich im gegenseitigen Einnvernehmen getrennt habe.
Michael Ganser, der für das Zentral- und Osteuropageschäft von Cisco verantwortlich ist und früher selber Geschäftsführer von Cisco Schweiz war, wird interimistisch die Agenden von Helfenstein mitübernehmen. In Kürze werde der Name des neuen General Managers bekanntgegeben, heisst es in der entsprechenden Aussendung.
Damit kommt es binnen zweier Wochen zum zweiten Knalleffekt bei Cisco Schweiz. Schon am 31. Januar verbschiedete sich der Marketingleiter Patrick Buck von der Firma.


Das könnte Sie auch interessieren