Mehr GreenLake, Premiere von Ezmeral 25.06.2020, 08:11 Uhr

HPE liefert Digitalisierungs-Päckli in nur 14 Tagen

Entdecken im virtuellen Raum: HPE hat seine Hausmesse Discover – dieses Jahr im Web – veranstaltet. Der Hersteller fokussiert auf die Cloud sowie Software und feierte eine Premiere.
Vom Sofa aus: HPE-CEO Antonio Neri während der Keynote der diesjährigen HPE Discover
(Quelle: Videostill: jst/nmgz )
Wenn HPE zu seiner Hausmesse ruft, strömen Kunden, Partner und Analysten in Scharen nach Las Vegas. Auch dieses Jahr sind es wieder tausende. Nur trifft man sich heuer im Web und tauscht sich virtuell aus.
Im Zentrum des Events standen Ankündigungen um die Cloud-Lösungen von HPEs GreenLake. Dadurch will das Unternehmen seine As-a-Service-Strategie stärken. Rund 1000 Kunden weltweit setzen nach Herstellerangaben auf die Cloud-Plattform, die direkt sowie durch über 700 Channel-Partner vertrieben wird.
Antonio Neri, CEO, HPE
Quelle: HPE
«Vor dem Hintergrund der aktuellen Marktbedingungen müssen Unternehmen heute mehr denn je ihre Anwendungen und Daten miteinander verbinden und nutzen, um ihr Geschäftsmodell zu transformieren, ihre Mitarbeiter zu unterstützen und ihre Kunden zu bedienen», sagte Antonio Neri, President und CEO von Hewlett Packard Enterprise in seiner Keynote.

Fokus Cloud

Im Zentrum von HPEs Strategie steht die Cloud, die laut HPE in eine neue Entwicklungs- und Anwendungsphase tritt. In der nächsten Phase des Cloud-Marktes benötigten Anwenderunternehmen daher einen Ansatz, der es ihnen ermöglicht, Anwendungen und Workloads zu modernisieren, auch jene, die am Netzwerkrand und im eigenen Rechenzentrum laufen.
HPE sei mit der Bereitstellung eines konsistenten Cloud-Erlebnisses durch die Cloud Services von HPE GreenLake gut aufgestellt und «unterstützt seine Kunden, den Wert ihrer Informationen zu heben – unabhängig davon, wo diese entstehen», betonte Neri.


Das könnte Sie auch interessieren