10.02.2006, 11:45 Uhr

Software findet illegalen Content

Das Fraunhofer-Institut hat den Prototyp einer Software entwickelt, die die grassierende Online-Musik-Piraterie eindämmen helfen soll. Die Anstrengungen entbehren nicht einer gewissen Portion Ironie.
Dies deshalb, weil das illegale Runterladen im grossen Stil durch eine andere Erfindung des renommierten Instituts geförert wurde: Die MP3-Audio-Kompressionstechnik. Nun wollen die Fraunhofer-Forscher ein Tool bereit stellen, das Tauschbörsen nach illegalen Inhalten durchforstet. Dazu haben die Tüftler ihre Wasserzeichentechnik, mit der sich Multimedia-Daten markieren lassen, mit einem Tauschbörsen-Client kombiniert, so dass widerrechtlich verbreiteter Content aufgespürt werden kann.
Michael Keller


Das könnte Sie auch interessieren