03.06.2011, 11:29 Uhr

Google gibt «+1»-Button für Dritte frei

Der Suchmaschinenriese ermöglicht es Website-Betreibern ab sofort, den «+1»-Button in Internetseiten zu integrieren.
Ende März kündigte Google den +1-Button an, ein Quasi-Äquivalent zu Facebooks Like-Button, der mittlerweile auf fast jeder Website anzutreffen ist. Google möchte damit aber vorrangig die Qualität der eigenen Suchmaschine verbessern und dieser eine individuelle Note verpassen. So sollen Beiträge im Web, die von Freunden über den +1-Button empfohlen wurden, in den Suchtreffern hervorgehoben werden. Bislang konnten Anwender nur über die englische Google-Seite solche Empfehlungen verteilen. Jetzt hat der Internetriese ein Java-Snippet veröffentlicht, das Webseitenbetreiber auf ihrer Seite integrieren können. Ähnlich dem Facebook-Like-Button erscheint dann auf der jeweiligen Seite ein kleiner +1-Button, mit dem man interessante Artikel kennzeichnen kann. In den nächsten Tagen sollen die ersten Websites mit dem neuen Google-Button ausgerüstet werden, darunter auch Google-eigene Plattformen wie YouTube oder der Android Market. Die über +1-Empfehlungen individualisierten Suchtreffer sind allerdings nach wie vor der englischen Google-Suche über Google.com vorbehalten. Ausserdem müssen diese im Experimental-Bereich erst aktiviert werden. Eigene Empfehlungen oder auch jene von anderen Personen sind anschliessend im (öffentlichen) Google-Profil sichtbar.
Harald Schodl


Das könnte Sie auch interessieren