Neues Release 04.10.2019, 14:31 Uhr

LogMeIn erweitert Collaboration-Tool GoToMeeting

Der UCC-Spezialist LogMeIn hat seiner Lösung einige neue Funktionen spendiert, darunter auch eine KI-gestützte Transkription zum Erstellen von Videos und Folien.
(Quelle: Andrey_Popov shutterstock )
LogMeIn, ein aus den USA stammender UCC-Spezialist, hat seine Collaboration-Lösung GoToMeeting um einige Funktionen erweitert. In einem Hub sollen Anwender nun alle Informationen für ihre Meetings finden, zudem können hier die Meetings geplant und gestartet werden. Auch ist nun das Erstellen von persönlichen Besprechungsräumen mit individuellen Branding möglich.
Im Bereich Videokonferenzen wurde die Benutzeroberfläche laut Anbieter deutlich vereinfacht. Zudem können Nutzer nun Notizen innerhalb einer Konferenz in Echtzeit erstellen und mit einem Zeitstempel versehen. Die Bedienoberfläche ist darüber hinaus auf allen Geräten – ob am Desktop oder auf einem mobilen Device – gleich.
Zudem hat LogMeIn ein Tool für KI-gestützte Transkription eingeführt. Damit können Anwender beispielsweise nach einer Konferenz Präsentationsfolien erstellen und mit den anderen Teilnehmern teilen.

Waltraud Ritzer
Autor(in) Waltraud Ritzer


Das könnte Sie auch interessieren