11.04.2006, 14:12 Uhr

Salesforce kauft Web-Services ein

Die Spezialistin für gehostetes CRM, Salesforce.com, will mit dem Kauf von Sendia ihr Know-how im Bereich mobile Web-Dienste erweitern.
Insgesamt 15 Millionen Dollar legt Salesforce für Sendia auf den Tresen. Sendia entwickelt Software, mit welcher man von PDAs und Smartphones auf Web-Services zugreifen kann. Jetzt kann Salesforce künftig selber mobile Dienste anbieten und muss nicht länger auf Partner zurückgreifen. Die Sendia-Technik soll die Grundlage für den neuen Service App-Exchange Mobile bilden, der den Zugriff via mobile Endgeräten auf die Anwendungen von Salesforce ermöglicht.


Das könnte Sie auch interessieren