Kandidatur 28.05.2019, 11:12 Uhr

Marcel Dobler will in den Ständerat

Marcel Dobler steigt in das Rennen um die St. Galler Ständeratssitze ein. Der Digitec-Gründer hat sich als Kandidat zur Verfügung gestellt.
(Quelle: Marcel Dobler )
Der St. Galler FDP-Nationalrat Marcel Dobler hat via Twitter angekündigt, dass er sich als Ständeratskandidat für die Wahlen im Herbst zur Verfügung stellt. Darauf wurde er von seiner Partei den Medien als Kandidat präsentiert. Von sich selbst sagt Dobler, dass er «kein Alibi-Kandidat» sei. Vielmehr wolle der Digitec-Gründer in Bern nebst der Wirtschaft und bürgerlichen Werten auch die jüngere Generation vertreten. Dobler reichte zuletzt Vorstösse zu Themen wie Cyber-Security oder der Digitalisierung ein. Die Nominationsversammlung der St. Galler Kantonalpartei findet am 6. Juni statt.
Auch der Luzerner SVP-Nationalrat und Green-Verwaltungsratspräsident Franz Grüter strebt einen Sitz im Ständerat an. Er wurde von der SVP des Kantons Luzern bereits offiziell nominiert. Luzerns Ständeratssitze waren bisher in der Hand von CVP und FDP. Für den Nationalrat will Grüter im Herbst ebenfalls erneut kandidieren.


Das könnte Sie auch interessieren