Ausfall 14.03.2019, 11:01 Uhr

Facebook stundenlang offline

Facebook und verwandte Dienste wie Instagram und der hauseigene Messenger waren am Mittwoch längere Zeit nicht erreichbar. Daneben droht Facebook weiteres Ungemach von US-Ermittlern.
Facebook war stundenlang offline
(Quelle: shutterstock.com/tongcom_photographer)
Facebook ist am Mittwoch für viele Nutzer nicht erreichbar gewesen und hat die Probleme stundenlang nicht in den Griff bekommen. Facebooks Fotoplattform Instagram und der Chatdienst Messenger waren teilweise ebenfalls betroffen.
Das Ausmass des Ausfalls war unklar, Facebook sprach von «einigen Leuten», die Probleme hätten.
Kurzfristige Ausfälle von Online-Diensten gibt es zwar häufiger. Dass Facebook mit seiner Erfahrung mit Infrastruktur für mehrere Milliarden Nutzer die Probleme mehrere Stunden lang nicht beheben kann, ist jedoch ungewöhnlich.
Das Online-Netzwerk betonte wohl auch deswegen, dass die Probleme nicht durch eine sogenannte DDOS-Attacke ausgelöst worden seien. Bei solchen Angriffen werden Server gezielt mit Anfragen überflutet, bis sie in die Knie gehen.

US-Ermittler untersuchen Facebook

Doch auch seitens der Justiz droht Facebook weiteres Ungemach. US-Ermittler untersuchen Vereinbarungen des sozialen Netzwerks Facebook mit grossen Technologieunternehmen zur gemeinsamen Datennutzung. Dies berichtete die «New York Times» in der Nacht auf Donnerstag.
Mindestens zwei grössere Hersteller von Smartphones und anderen Geräten seien in Vorladungen aufgefordert worden, Unterlagen offenzulegen, hiess es.
Beide Firmen hätten Partnerschaften mit Facebook vereinbart, um Zugang zu persönlichen Informationen der Facebook-Nutzer zu erhalten. «Wir arbeiten mit den Ermittlern zusammen und nehmen diese Untersuchungen ernst», zitiert die Zeitung ein Facebook-Statement.


Das könnte Sie auch interessieren