Im Test: Nokia 4.2 (2019)

Google Assistant und Kamera (Bildergalerie)

Google Assistant

Die Finnen verpassten dem Smartphone eine eigene Google-Assistant-Taste. Damit erübrigt sich das ständige Wecken des Assistenten, indem man vor dem Befehl «Hey Google» sagen muss.
Der Google Assistant zeigt Ihnen auf einen Sprachbefehl hin, wie vom Assistenten gewohnt, das Wetter, inklusive Tipp, dass Sie Sonnencreme brauchen, Bilder von Torten und Rezepte dazu, sagt voraus, wann Sonnenuntergang ist, übersetzt für Sie und vieles mehr.

Kamera

Rückseitig bietet das Nokia 4.2 eine 13-Megapixel-Kamera, welche die 2-Megapixel-Tiefensensor-Kamera ergänzt. Auf der Front sorgt eine 8-Megapixel-Kamera für Selfies mit 74-Grad-Sichtfeld.
KI optimiert schlechte Lichtverhältnisse (Low Light image fusion). Bei schlechten Lichtverhältnissen überzeugte uns die Kamera nicht immer. Dafür werden Farben sehr lebendig abgelichtet.
Die Bilder, die wir mit diesem Smartphone machten, finden Sie in der Bildergalerie.

Fotos mit dem Nokia 4.2 (2019)



Das könnte Sie auch interessieren