11.09.2017, 13:00 Uhr

Das erwartet uns an der Apple-Keynote

iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus: Entwickler wollen in der finalen iOS-11-Firmware die Namen der kommenden iPhones entdeckt haben. Das erwartet uns an der morgigen Keynote.
Ein Mock-up-Bild des iPhone 8
Morgen, am Dienstag, werden in Cupertino neue Apple-Produkte vorgestellt. Wie Redmond Pie berichtet, wird das Jubiläums-iPhone nun ziemlich sicher auf den Namen «iPhone X» hören. Das ist per se nicht eine Breaking News – was aber vielleicht überrascht: Der iPhone-Konzern wird wahrscheinlich die «S»-Reihe erstmals überspringen. Die Nachfolger der 7er-Reihe werden demnach auf die Namensgebungen «iPhone 8» und «iPhone 8 Plus» lauten. Bestätigt haben will das ein bekannter Entwickler namens Steven Troughton-Smith, der tief in eine finale iOS-11-Firmware gebohrt hat. Denn bisher spekulierten die meisten Analysten auf die Bezeichnungen iPhone 7s, iPhone 7s Plus und iPhone 8. Die römische «X»-Ziffer soll die Jubliäumsphase des zehnjährigen iPhone-Bestehens zelebrieren.
Der bekannte Smartphone-Leaker Evan Blass will schon länger von den Bezeichnungen iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus gehört haben:

Kein Fingerabdruckscanner beim OLED-iPhone

Der altbewährte Fingerabdrucksensor wird nach diversen Berichten komplett wegrationalisiert. Stattdessen soll sich das iPhone X per Gesichtserkennung entsperren lassen: Im OLED-iPhone wird dazu mit Sicherheit ein Infrarotsensor verbaut sein, zu dem bereits Ende Juli in der HomePod-Firmware Hinweise entdeckt wurden. Auf welche Features wir uns beim iPhone X sonst noch freuen dürfen, lesen Sie in diesem Beitrag. Spätestens am Dienstag um 19 Uhr Schweizer Zeit wissen wir mehr, wenn Tim Cook im neuen Apple Spaceship die Phrase «One More Thing» von den Lippen lässt, nachdem die verbesserten iPhone-7-Nachfolger vorgestellt wurden. Drohnenflug über den Apple Park:

Neue Apple Watch und AirPods?

Als gesichert gilt indessen die dritte Generation der Apple Watch (der offizielle Name ist noch unbekannt), weil ebenfalls Hinweise in der neuen Firmware entdeckt wurden. Nach bisherigen Spekulationen wird die dritte Apple-Uhr wieder so aussehen wie die Vorgängermodelle. Passend dazu wird es mit Sicherheit auch Neuigkeiten zu watchOS 4 geben. Nebst der finalen Versionen von iOS 11 und macOS High Sierra stünde noch 4K- und HDR-fähiges Apple TV auf dem Programm. Zu guter Letzt könnten neue, kabellose Ohrstöpsel (AirPods) angekündigt werden, zu denen auch Hinweise in iOS 11 durchgesickert sein sollen. Ob die neuen iPhones unmittelbar nach der Präsentation im Steve Jobs Theater bei uns in den Handel kommen, gilt als unwahrscheinlich. Bisher geht man davon aus, dass vor allem beim OLED-iPhone mit grösseren Produktionsengpässen gerechnet wird. 


Das könnte Sie auch interessieren