ZVV erweitert App 04.04.2018, 14:29 Uhr

Check-in-Ticket für den Zürcher ÖV

Das Lösen von Billetts im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) wird einfacher: Ab sofort lassen sich die ÖV-Ticktes durch simples Ein- und Auschecken vor und nach der Fahrt über die App lösen. Die Software berechnet dann den günstigsten Fahrpreis für die Strecke.
Die ZVV-App übernimmt die Wahl des richtigen Billetts
(Quelle: pd )
Reisen mit dem öffentlichen Verkehr (ÖV) im Zürcher Verkehrsverbund ZVV wird einfacher: Mit dem neuen Check-in-Ticket sind die Passagiere immer mit einem gültigen Ticket zum richtigen Preis unterwegs. Wer sich für diese Option entscheidet, muss vor dem Einsteigen mit der ZVV-Ticket-App einchecken und nach dem Aussteigen auschecken. Unterwegs wird die Reise automatisch erfasst, anhand von Ortungsdiensten und Fahrplandaten (GPS-basiert). Der ZVV hat hierfür die bestehende Lösung «Lezzgo» der BLS  in seine Ticket-App integriert.
Der ZVV führt die neue Funktion ab sofort als Markttest in seinem Verbundgebiet ein. In wenigen Wochen sollen auch Reisen in der ganzen Schweiz möglich sein, gibt der ÖV-Anbieter bekannt.

Einzelreisen im Fokus

In der ersten Phase des Markttests des automatischen Ticketings wird auf das Einzelreisesortiment und auf das Verbundgebiet des ZVV fokussiert. In der App für iOS und Android sind sämtliche entsprechenden Fahrausweise des ZVV wie Einzeltickets, Tageskarten oder auch der Nachtzuschlag integriert.
Nach dem Auschecken erhält der Fahrgast eine Bestätigung für die zurückgelegte Fahrt, und das hierfür benötigte Ticket wird angezeigt. Bei mehreren Fahrten am gleichen Tag kalkuliert die App, ob allenfalls eine Tageskarte die bessere Option wäre. Davon profitieren insbesondere Personen, die spontan noch eine zusätzliche Fahrt unternehmen, und hierfür bisher mehrere Einzeltickets gekauft hätten.
In einer zweiten Phase des Markttests sind mit dem Check-in-Ticket des ZVV auch Fahrten in der ganzen Schweiz möglich.


Das könnte Sie auch interessieren