Google Android 23.07.2010, 08:04 Uhr

Version 2.1 dominiert den Markt

Die Android-Version 2.1 beherrscht den Markt von Googles mobilem OS deutlich. Allerdings erweist sich der Veteran Android 1.6 als zäh.
6890.jpg
Android 2.1 kommt auf über 55 Prozent Marktanteil
Wie Google im Entwicklerforum mitteilt, kam Android 2.1 bis zum 15. Juli auf einen Marktanteil von 55,5 Prozent. Danach folgen Android 1.6 mit 22,1 Prozent und Android 1.5 mit 18,9 Prozent. Die neuste Android-Version 2.2 Froyo kommt erst auf 3,3 Prozent Marktanteil. Smartphone-Hersteller wie HTC oder Samsung benötigen eben Zeit, um Android 2.2 optimal an ihre bestehenden Geräte wie das Desire oder das Galaxy S anzupassen und ein entsprechendes Update bereitzustellen.
Die Marktanteile der einzelnen Android-Versionen sind wichtig für Android-App-Programmierer, weil es mit jeder neuen Version von Googles mobilem OS Änderungen an den Programmierschnittstellen gibt. Wer als Entwickler absolut sichergehen will, dass seine App auf allen verfügbaren Android-Geräten läuft, muss auf dem API-Level-3 von Android 1.5 programmieren. Wer dagegen alle Features von Android 2.2 ausschöpfen will und deshalb mit dem API-Level-8 programmiert, schliesst zwangsläufig einen erheblichen Teil der Android-Nutzer aus.
Dass die alten Android-Versionen nicht tot zu kriegen sind, liegt allerdings nicht nur an den Usern (weil beispielsweise die Hardware des Smartphones nicht mehr für Android 2.1 ausreicht). Sondern auch an den Hardware-Herstellern selbst, die nach wie vor Geräte mit alten Android-Versionen auf den Markt bringen.


Das könnte Sie auch interessieren