13.02.2013, 10:09 Uhr

Ich bin Bill Gates, fragt mich alles

Bill Gates sieht sich gerne Müllanlagen an, findet Windows 8 besser als den Vorgänger und hat seine Kinder vom Storch. Diese und andere Antworten gab der Microsoft-Gründer in einem Frag-und-Antwort-Spiel im Internet.
Mit diesem Bild bewies Bill Gates den Usern, dass er der ist, für den er sich ausgibt
Bill Gates: Microsoft-Gründer, Philanthrop, der reichste Mann der Welt. Kaum ein ITler hat seinen Bekanntheitsgrad, fast niemand die Tech-Szene so geprägt wie der mittlerweile 58-Jährige. Kein Wunder darum, ist das Interesse riesig, als er sich auf Reddit.com im Rahmen eines Ask me Anything (AMA) zu jedem gewünschten Thema äussert. Ob Steve Jobs, seine Hobbies oder seine Stiftung, zu allem gab Gates Auskunft. Allerdings nicht zu allem gleich ernst.
Bill Gates ist wohl die meistgegebene Antwort auf die Frage, wer der reichste Mann der Welt ist. Ob das stimmt, darüber sind sich Rankings uneins, aber Fakt ist: Gates hat sehr viel Geld. Darum drehte sich auch ein Teil der Fragen, welche die User der Plattform Reddit dem Microsoft-Grnder stellen konnten, um sein Geld oder Reichtum im Allgemeinen.
Frage: Was muss in der Welt geändert werden, allerdings ohne die Hilfe von Geld?
Bill Gates: Es wäre schön, wenn alle Regierungen so rational wären wie die skandinavischen, die sich durch Kompromissbereitschaft und eine grosse Menge an Dienstleistungen für die Bevölkerung auszeichnen.  
Was ist das billigste, das man für Geld kaufen kann, das ihnen am meisten Spass macht?
Kinder, Cheesburger.
Woher haben Sie diese billigen Kinder?
Vom Storch.  
Was schenken ihnen die Leute zum Geburtstag, da sie sich ja alles kaufen können?
Gratis-Software. Nein Quatsch, nur ein Scherz. Bücher schenken sie mir.  
Welches ist ihr Lieblingsbuch? 
Das beste des letzten Jahrzehnts war Pinker`s Better Angels of Nature. Es ist dick, aber zeigt sehr gut auf, wie Gewalt und Diskriminierung über die Zeit verschwanden. Ich schreibe übrigens Kritiken über viele meiner gelesenen Bücher auf meiner Webseite gatesnotes.com. ist das zu viel Selbstvermarktung? 
Was tun sie, um Spass zu haben?
Ich liebe es, Tennis zu spielen. Ich bin ein begeisterter Bridge-Spieler. Das ist ein Kartenspiel, falls ihnen das nichts sagt. Dazu unternehme ich gerne interessante Exkursionen mit meinen Kindern. Beispielsweise zu Atomkraftwerken, Müllverbrennungsanlagen, in die Antarktiks, sehe mir den Grossen Hadronen-Speicherring am CERN an und Raketensilos. Daneben lese ich sehr viel und bilde mich weiter, beispielsweise mit Online-Kursen. 
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Gates über Windows-Produkte und Steve Jobs
Selbstverständlich kamen auch die Technikinteressierten in diesem Frag-und-Antwort-Spiel auf ihre Kosten. Während die Antworten zu Apple glaubhaft sind, umweht die Antworten zu den Microsoft-Produkten Windows 8 und Surface allerdings ein starker Marketinggeruch.
Welche aufkommende Technologie wird für den Durchschnittsmenschen eine ebenso einschneidende Veränderung bringen, wie es der Computer vor einigen Jahren tat?
Roboter oder Sprachsteuerung werden die Art und Weise verändern, wie wir Computer betrachten. Sobald das Sehen, Hören und Lesen (Handschrift eingeschlossen) dieser Maschinen gut funktioniert, werden wir auf völlig neuen Wegen mit ihnen interagieren. 
Was für einen Computer benutzen sie momentan?
Ich habe erst letzte Woche mein Surface Pro erhalten und eine Menge Spass damit. Ich benutze ein sehr grosses Windows-8-Touch-Whiteboard.  Diese Bildschirme werden mit der Zeit immer günstiger und knnen bald berallhin projiziert werden.
Haben Sie jemals einen Mac besessen?
Microsoft macht eine Menge Software für den Mac. Ich brauche meistens Windows-Maschinen, aber über die Zeit habe ich alle Apple-Produkte ausprobiert.
Wie war ihre Beziehung zu Steve Jobs?
Wir respektierten uns. Unser grösstes gemeinsames Projekt war der Mac, an dem mehr Microsoft- als Apple-Leute arbeiteten, da wir viele Applikationen schrieben. Ich sah Steve regelmässig über die Jahre und verbrachte noch einen ganzen Nachmittag mit ihm, kurz bevor er tragischerweise verstorben ist.
Seien sie ehrlich: brauchen sie wirklich Bing?
Ernsthaft: Bing ist momentan das bessere Produkt. Vergleichen sie die beiden. Ich bin natürlich voreingenommen, aber die Fortschritte von Bing sind gewaltig.
Was denken sie über Windows 8? Ist es ein Flop, wie einige behaupten?
Windows 8 ist ein grosser Vorteil für Windows, den Leute noch besser sehen, sobald weitere Soft- und Hardware dafür verfügbar sein wird. 
Windows 7 oder Windows 8, ehrlich bitte?
Höher ist besser.  
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Bills private Seite Bill Gates ist zusammen mit seiner Frau Melinda einer der grössten Philantrophen weltweit. Ihre Stiftung «Bill & Melinda Gates Foundation» ist die mit Abstand grösste Private Stiftung der Welt und setzt sich vor allem für die landwirtschaftliche Entwicklung in Afrika und für die Behandlung von Krankheiten ein. Das Stiftungskapital beträgt 36,2 Milliarden Dollar und bislang wurden mehr als 25 Milliarden Dollar an Zuschüssen gezahlt. Die Stiftung war auch seine Hauptmotivation für das «AMA», er wollte seinen jährlichen Brief für Investoren und Interessenten promoten.
Was ist ihrer Meinung nach die grösste Leistung, welche die Bill & Melinda Gates Stiftung erreicht hat und wie entscheiden sie, welche Projekte sie unterstützen?  
Bisher war unser grösster Einfluss, dass wir Impfstoffe für Dinge wie Durchfall oder Lungenentzündungen herausgegeben haben. Dadurch konnten Millionen Menschenleben gerettet werden. Die Polio-Impfung wird ebenfalls eine grossartige Errungenschaft sein, sobald wir sie mit Hilfe von Partnern herausgebracht haben. 
Welches weltweite Gesundheitsproblem wird als erstes gelöst werden?
Kinderlähmung (Polio). Wir sind dicht davor, dafür eine Lösung zu finden, In den nächsten 6 Jahren wird es den letzten Polio-Fall geben. Danach kümmern wir uns um Malaria und die Masern. Zudem brauchen wir Impfstoffe, um HIV und Tuberkulose zu verhindern, auch da machen wir Fortschritte.
Nebst allen offensichtlichen Fragen wurde auch einiges zum Privatmann Gates gefragt. Ein Auszug.
Was ist ihre grösste Angst für die Welt?
Hoffentlich erleben wir keine Terroristen, die nukleare oder biologische Waffen einsetzen. Ich bin enttäuscht, dass nicht mehr getan wird, um den CO2-Ausstoss zu verringern. Alles in allem bin ich aber ziemlich zuversichtlich. Die Dinge in der Welt sehen deutlich besser aus als noch vor 200 Jahren.
Was hätten sie aus ihrem Leben gemacht, wenn es mit Microsoft nichts geworden wäre?
Wenn der Mikroprozessor nicht erfunden worden wären, bin ich nicht sicher, was aus mir geworden wäre. Vielleicht etwas im Medizinbereich oder etwas mit theoretischer Mathematik.
Gibt es etwas, was noch auf ihrer Bucket-List steht?
Nicht zu sterben. 
 





Das könnte Sie auch interessieren