12.06.2017, 14:33 Uhr

Sicherheitsrisiko CEO

CEOs sind die fleissigsten Anwender von Schatten-IT: 75 Prozent von ihnen haben Applikationen auf ihren Geräten installiert, die nicht von der IT-Abteilung autorisiert wurden.
Firmenchefs stellen ein hohes IT-Sicherheitsrisiko dar. Denn kaum jemand bedient sich so sehr Apps, Webdiensten und Programmen, die nicht von der IT-Abteilung abgesegnet wurden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die vom IT-Sicherheitsunternehmen Code42 durchgeführt wurde. 75 Prozent der CEOs setzen auf sogenannte Schatten-IT. Auch leitende Angestellte sind nicht gerade Vorbilder in Sachen Schatten-IT. Bei den sogenannten Business Decision Makers bekennen sich 52 Prozent dazu, unerlaubte Apps und Services zu nutzen. Dabei wissen beide Gruppen um die Cybergefahr: 63 Prozent der CEO geben gemäss Studie zu Protokoll, dass der Verlust von Daten auf ihren persönlichen Rechnern, das eigene Geschäft zerstören könnte. Im Schnitt aller Befragten sind 42 Prozent dieser Meinung. Im Rahmen der Studie wurden 1200 Führungskräfte in und ausserhalb der IT befragt, und zwar in den USA, in Grossbritannien und Deutschland. Der Report kann auf dieser Seite nach Angabe der Kontaktadresse heruntergeladen werden.


Das könnte Sie auch interessieren