Studie zur SEO 21.05.2019, 15:38 Uhr

Grossteil der KMU hat Verbesserungspotential im Internet

Viele Schweizer KMUs hätten laut einer Studie im Internet Verbesserungspotential. Neun von zehn ignorieren demnach grundlegende Empfehlungen, besonders drängender Nachholbedarf zeigt sich bei der Internetsicherheit.
(Quelle: Localsearch )
Heute nutzen laut Untersuchungen 90 Prozent der Schweizer Konsumenten das Internet, wobei über 70 Prozent aller Kundenkontakte ihren Anfang über die Online-Suche nehmen. Entsprechend ist die sogenannte Suchmaschinen-Optimierung (SEO) auch für KMU von hoher Wichtigkeit. Eine am Dienstag veröffentlichte Auswertung von mehr als 18'000 Schweizer KMU-Webseiten im Auftrag der Swisscom-Tochter Localsearch zeigt nun aber, dass hiesige KMUs bei vielen SEO-Kriterien den Empfehlungen hinterherhinken.
Fast jede zweite (41 Prozent) KMU-Webseite verfügt laut der Studie beispielsweise über kein SSL-Zertifikat (Secure Sockets Layer). Damit sei die Identität dieser Webseite nicht authentifiziert und Daten würden unverschlüsselt an den Server übermittelt. Das stelle ein Sicherheitsrisiko dar, welches Google als überdurchschnittlich relevant einstufe, heisst es.
Webseiten, die über kein SSL-Zertifikat verfügen, müssten daher mit einem schlechteren Suchmaschinenranking rechnen. Aber nicht nur das: Aufpoppende Sicherheitshinweise, die in vielen Browsern auf die fehlende Verschlüsselung aufmerksam machten, würden in erster Linie die Nutzer verunsichern. Dadurch steige die Gefahr, dass diese die Seite gar nicht erst öffneten.


Das könnte Sie auch interessieren