Pressemitteilung 28.05.2020, 16:14 Uhr

Commvault liefert Salesforce-Backup für Drei

Commvault erweitert nun mit dem Backup der Salesforce-Lösung seine bestehende Plattform bei Hutchison Drei Austria GmbH, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der CK Hutchison Holdings Limited in Hongkong und in Österreich unter der Marke „Drei“ tätig.
(Quelle: Commvault )
„Drei hat 2018 seine Backup Umgebung konsolidiert und sich für Commvault entschieden. Es freut mich sehr, dass wir Drei auch im Bereich Salesforce auf ganzer Linie überzeugen konnten.“, sagt Gerhard Raffling, Geschäftsführer Commvault Systems (Austria) GmbH und Country Manager Schweiz.

Die Commvault-Lösung konnte in einem eigens durchgeführten Proof of Concept gegenüber spezialisierten Mitbewerbern sowohl durch den Single Plattform-Ansatz als auch die einfache Verwaltung über das intuitive User Interface deutlich überzeugen.
Darüber hinaus profitiert Drei von folgenden Vorteilen:

  • Data Masking: Commvault bietet den Vorteil, personenbezogene Daten bei Abfragen zu anonymisieren. Dies ist vor allem aus internen Compliance- aber auch die kürzlich in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung wichtig und notwendig.
  • Sicherung der Daten im lokalen Rechenzentrum: Durch die lokale Speicherung der Datenbackups im lokalen Rechenzentrum, bleibt Drei im Besitz ihres wichtigsten Assets: der Kundendaten. Analysen der vorhandenen Daten und Reports müssen nicht in der Salesforce-Cloud durchgeführt werden, sondern können lokal mittels einer eignen Kopie der Daten in einer SQL Datenbank erfolgen.
  • Dies bietet vielschichtige Vorteile: Einerseits entstehen deutliche Kosteneinsparungen durch geringere Abfragen in Salesforce (Governor Limit), sowie geringerer Bandbreitenbedarf. Weiterhin haben Reports und Analysen so keinerlei Einfluss auf die Performance der Produktivumgebung.
  • Mandantenfähigkeit: Da das Produkt von Commvault auch durch Mandantenfähigkeit überzeugt, evaluiert Drei derzeit Lösungsmöglichkeiten, ihren Kunden zukünftig ein cloudbasiertes Backupservice anzubieten.
„Nachdem Salesforce das eigene Data Recovery Service, bekannt unter dem Namen „Data Restoration“, mit Juli 2020 einstellt, waren wir auf der Suche nach einer geeigneten Alternative. Nach längerer Evaluierung und nachgelagerten Proof of Concepts haben wir uns für Commvault entschieden. TCO, deutlich verbesserte Performance aber auch das flexible Lizenzierungsmodell haben letztendlich den Ausschlag gegeben, erneut auf den Marktführer zu setzen“, so Andreas Ullmann, Head of Infrastructure Services bei Drei.
 
Pressekontakt:   
Commvault für die Schweiz
 Grayling Deutschland GmbH / Andrea Ilsemann
+49 173 979 58 76
 
Grayling Austria GmbH / Wolfgang Rudloff
+43 664 605 08 834
 
CommvaultDACH@grayling.com
 
 
Über Commvault  
Commvault ist der führende Anbieter für Backup und Recovery. Commvaults konvergente Datenmanagement-Lösung definiert neu, was Backups für fortschrittliche Unternehmen bedeuten – durch Anwendungen, die dem Schutz, dem Management und der Nutzung ihres wertvollsten Kapitals dienen: ihrer Daten. Software, Lösungen und Services sind direkt über Commvault sowie über ein weltweites Netzwerk aus bewährten Partnern verfügbar. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 2.300 hochqualifizierte Mitarbeiter weltweit, wird an der NASDAQ (CVLT) gehandelt und hat seinen Konzernsitz in Tinton Falls, New Jersey, USA. Weitere Informationen unter  www.commvault.de  

Das könnte Sie auch interessieren