10.02.2017, 10:28 Uhr

UPC kauft Genfer Kabelnetz

Im Kanton Genf baut UPC ihr Kabelnetz aus und übernimmt die Mehrheit der TéléOnex SA.
In der südlich von Genf gelegenen Gemeinde Onex ist UPC Cablecom seit dem ersten Januar alleinige Eigentümerin des örtlichen Kabelnetzes. Sie übernahm die Anteile der Gemeinde an TéléOnex. Bisher besass die Anbieterin 49 Prozent des Unternehmens, schreibt UPC  in einer Medienmitteilung. Das Kabelnetz von TéléOnex deckt beinahe 95 Prozent der Gemeinde ab und umfasst 6'350 Kunden. Wie viel UPC für die Anteile der Gemeinde bezahlte, ist nicht bekannt.


Das könnte Sie auch interessieren