SwissICT-Salärstudie 2019 25.09.2019, 13:04 Uhr

Steigende Löhne für IT-Profis in Ballungszentren

SwissICT hat die diesjährige Salärstudie veröffentlicht. Dem Verband zufolge sind die Löhne von IT-Spezialistinnen und Spezialisten im Vergleich zum Vorjahr insbesondere in Ballungszentren angestiegen.
(Quelle: Pixabay )
Am Dienstag hat SwissICT die diesjährige Salärstudie veröffentlicht. Der Auswertung zeigt, dass das Durschnittssalär in der ICT-Branche verglichen mit dem Vorjahr im Gesamtschnitt gestiegen ist (2019: 124'000 Franken; 2018: 123'000 Franken). Der durchschnittliche Lohn bei einer Neueinstellung nahm hingegen einen kleinen Sprung nach unten (2019: 114'400 Franken; 2018: 115'000 Franken).
Das Durchschnittssalär ist innert Jahresfrist weiter gestiegen
Quelle: SwissICT
SwissICT zufolge sind insbesondere die Löhne von Fachkräften in Ballungszentren angestiegen. Ein überdurchschnittliches Wachstum punkto Salär gab es in der Region Basel.
In der Region Basel verdienen Junior-Applikationsentwickler besonders gut
Quelle: SwissICT
Das zeigt sich etwa am Beispiel des Junior-Applikationsentwicklers. Im gesamtschweizerischen Durchschnitt verdient eine Person dieses Berufsprofils mit 27,3 Jahren 75'000 Franken. In Basel kommt man mit 29,7 Jahren bereits auf 91'133 Franken. «Die konstant hohen Löhne, gerade auch für Einsteiger, zeigen, dass Informatik-Fachkräfte weiterhin sehr gefragt sind und Unternehmen teils viel Geld in die Hand nehmen müssen, um Spezialisten zu finden», wird Christian Hunziker, Geschäftsführer von SwissICT, in einer begleitenden Pressemitteilung zitiert.

Grosse Unterschiede bei Top-Spezialisten

Bei der Auswertung stellte SwissICT fest, dass die mögliche Salärspanne innerhalb von vergleichbaren Funktionen bei Top-Fachkräften erheblich grösser ist. So verdienen Senior-Projektleiter hierzulande beispielsweise zwischen 121'013 (unteres Quartil, 25-Prozent-Schwelle) und 138'000 Franken (oberes Quartil, 75-Prozent-Schwelle). Dieses Berufsprofil gehört laut dem Verband mit 857 Nennungen zu den am häufigsten genannten. Bei Senior-Expert-Applikationsentwicklern ist die Spanne gar noch grösser: Bei diesem Berufsprofil beträgt die Differenz von der 25-Prozent- zur 75-Prozent-Schwelle 46'000 Franken.
191 Unternehmen nahmen gemäss SwissICT an der Umfrage zur Salärstudie 2019 teil. Dabei konnten bis zum Stichtag am 1. Mai 2019 die Löhne von insgesamt 30'615 Fachkräften der ICT-Branche erfasst werden. Laut dem Verband ist diese Zahl stabil geblieben.
Ausgewertet wurden die Saläre auf Basis der «Berufe der ICT». Damit seien insgesamt 49 Berufe abgedeckt, heisst es seitens von SwissICT. Neu hinzugekommen seien in diesem Jahr die Spezialisierungen Profile DevOps Engineer, Product Owner und Scrum Master.


Das könnte Sie auch interessieren