21.05.2013, 10:55 Uhr

Roboter-Ungetüm zu verkaufen

Einer der ersten Roboter aus den 1950er Jahren, der 2,40 Meter hohe Gygan, steht zum Verkauf.
Der monströse Roboter Gygan aus den 50er Jahren wird versteigert
Bei Gygan, der anno 1957 vorgestellt wurde, handelt es sich um einen funkgesteuerten Maschinenmenschen, der zu seiner Zeit äusserst fortschrittlich galt. Das 450 Kilo schwere blecherne Ungetüm, das seinen Kopf bewegen und mit den Augen - bestehend aus zwei Autoscheinwerfern - blitzen sowie einfache Handgriffe ausführen kann, soll versteigert werden. Laut dem Auktionshaus Christie in South Kensington beginnt die Versteigerung bei 8000 Pfund.

Gygan ist das Kind des Italieners Piero Fiorito. Der Roboter kann auf mündliche Kommandos und Lichtstrahlen reagieren. Er bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 3 Metern pro Minute. In einem Youtube-Video, das mittlerweile nicht mehr zugänglich ist, wagt der humanoide Blechkasten sogar ein Tänzchen und trampelt dabei seiner Partnerin trotz der ungelenken Bewegungen nicht einmal auf die Füsse.


Das könnte Sie auch interessieren