Edöb 27.01.2012, 11:56 Uhr

Webdienst mit Tipps für Firmen

Der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte lanciert neue Sensibilisierungsprojekte - eines davon richtet sich an Unternehmen und Behörden.
Der Webdienst Think Data soll Firmen unter anderem für eine datenschutzkonforme Bearbeitung von Personendaten sensibilisieren
Anlässlich des heutigen Datenschutztages hat der Edöb den interaktiven Onlinedienst «Think Data» vorgestellt, der vorerst nur auf Französisch verfügbar ist. Der Service soll Firmen, Organisationen, Behörden und Privatpersonen Hilfestellung bei der Bearbeitung von Personendaten bieten. Schliesslich müssen hierbei technologische und gesetztliche Anforderungen erfüllt werden, was insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen mit Problemen verbunden sein kann. Auf Thinkdata.ch finden Unternehmen auf ihre jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitte Ratschläge und Infos, die laut Edöb zahlreiche Rechts- und Technologiebereiche abdecken. Der Onlinedienst ist ein Gemeinschaftsprojekt des Edöb und mehrerer Datenschutz- sowie Öffentlichkeitsbeauftragter - unter anderem von jenen des Kantons Genf, der Universität Genf sowie des Hochschulinstituts für Öffentliche Verwaltung IDHEAP in Lausanne. Weiter hat der Edöb ein Lehrmittel zum Thema «Elementare Datensicherheit» veröffentlicht, welches jungen Erwachsenen Wissenswertes und Ratschläge zum sicheren Umgang mit ihren Daten in den Neuen Medien vermittelt. Es behandelt laut Edöb insbesondere die Themen Soziale Netzwerke, mobile Kommunikation und Onlineportale. Lehrerinnen und Lehrer können das umfangreiche Arbeitsdossier und die neun – voneinander unabhängigen – Lektionen im Unterricht einsetzen. Es steht allen Interessierten ab dem 27. Januar auf Edoeb.admin.ch zur Verfügung - vorerst auf Deutsch. Eine französische und italienische Version sollen im Laufe des Jahres folgen.
Harald Schodl


Das könnte Sie auch interessieren