22.01.2004, 00:00 Uhr

Basler Lehrer gebüsst

Ein Basler Lehrer ist wegen Konsums von pädophilen Bildern im Internet mit 600 Franken gebüsst worden. Darüberhinaus hat der Verurteilte seinen Job aufgegeben.
Den Hinweis auf die Aktivitäten des Pädagogen erhielten die Basler Behörden vom FBI, das die Aktivitäten in entsprechenden Diskussionsforen scannt. Die Diskussion um das Strafmass - die Anklage forderte 60 Tage Gefängnis - zeigte aber auch, dass derartige Vergehen noch ausgesprochen uneinheitlich behandelt werden. So wurde ein Professor der Uni Basel, der rund zehnmal mehr verbotene Bilder konsumierte, larger bestraft; auch seine Arbeit hat dieser nicht aufgegeben.


Das könnte Sie auch interessieren