16.03.2012, 10:34 Uhr

Microsofts Office 365 wird billiger

Zumindest für gewisse Anwendergruppen hat Microsoft die Office-365-Preise gesenkt.
So profitieren mittlere und grössere Unternehmen von einem bis zu 20-prozentigen Preisnachlass für Office 365, Microsofts Büroanwendungs-Suite aus der Cloud und direkter Konkurrent zu Google Apps.
Grund für die Verbilligung ist laut Microsoft eine Verringerung der Betriebskosten der Cloud-Suite. «Das ist die Schönheit der Cloud: Je mehr User wir haben, desto weniger müssen wir verlangen - ein Beispiel für die sogenannten 'Economies of Scale'», kommentiert Kirk Koenigsbauer von Microsoft den Rabatt.
Konkret kosten die vier Preispläne für mittlere und grössere Unternehmen, die unter der Bezeichnung E1 bis E4 laufen neu 8.50 Franken (E1), 15 Franken (E2), 22.75 Franken (E3) und 25.25 Franken (E4). Keine Preisreduktion erhalten Kleinunternehmen, die den Preisplan P1 abonniert haben. Dieser kostet nach wie vor 6.50 Franken pro User und Monat.
Die Ankündigung von Microsoft hat allerdings einen Haken. Denn es kommen nur jene Anwender in den Genuss der reduzierten Preise, die Office 365 neu abonnieren oder ihr Jahresabo erneuern.


Das könnte Sie auch interessieren