15.09.2003, 00:00 Uhr

Telegramm

Laut französischem Kartellamt wurde die France Télécom zu 60 Millionen Franken Strafe verdonnert, weil sie ihre Kundenkartei zu überhöhten Preisen an Konkurrenzanbieter von Informations- und Auskunftsdiensten verkaufte. Die Security-Spezialistin Mount10 verkaufte die Mehrheit ihrer Beratersparte an zwei Vorstandsmitglieder, nämlich an Thomas Panek und Per Flindt-Hansen.
Die in Pratval domizilierte "The Dream Team" erhielt die Distribution für Motherboards und Grafikkarten der Herstellerin DFI. Die deutsche Gewerkschaft kritisiert massiv die fehlende Ausbildungsbereitschaft deutscher Konzerne wie etwa der Telekom. Sun gliedert ihre Kundenschulungsabteilung global mehrheitlich aus. In der Schweiz wird künftig Acenture Suns Kundenschulungen im Sun-Haus in der Java-Strasse 1 in Volketswil durchführen.


Das könnte Sie auch interessieren