24.06.2014, 13:56 Uhr

Swisscom bringt Gratis-Cloud für Privatkunden

Swisscom lanciert mit Docsafe ein Produkt, das gratis ist und unlimitierten Speicherplatz bietet. Doch der eigentliche Wert des Produkts wird erst ersichtlich, wenn man es mit der «Swisscom Cloud für die Schweiz» in Verbindung bringt.
So sieht die Oberfläche von Docsafe aus. Nicht spektakulär, aber übersichtlich
Swisscom lanciert mit «Docsafe» ein Cloudprodukt, das unlimitierten Speicherplatz bietet und gratis ist. Nutzen dürfen es alle, die in der Schweiz wohnen. Wer kein Swisscom-Kunde ist, kann ein Swisscom-Login beantragen und die Identität per Post, Festnetz- oder MobileAnschluss aus der Schweiz bestätigen lassen. Das Produkt ist hauptsächlich für Dokumente gedacht. Wer den «unlimitierten Speicherplatz» zu wörtlich nimmt, könnte von Swisscom zurechtgewiesen werden. Es ist daher auch ein reines Privatkundenprodukt – vorerst. Denn bislang unterscheidet sich Docsafe kaum von Dropobox & Co., auch wenn Swisscom mit «Swissness» punkten will und sichere Server in der Schweiz verspricht. Ab Herbst soll die Anwendung, die ab sofort als Webapplikation und als iOS und Android-App verfügbar ist, weit mehr können. So sollen auch Unternehmen beispielsweise ihre Dokumente auf Docsafe senden können, der Privatkunde hat damit Verträge und Rechnungen von Elektrizitätswerken, Möbelgeschäften oder Steuerbehörden an einem Ort. Und soll sie auch via Docsafe zahlen können, falls Swisscom Finanzinstitute findet, die mitmachen. Doch das sind nur die Funktionen, die das Produkt bekannt machen sollen. Docsafe dient in erster Linie als Basis für die lange versprochene «Swisscom Cloud für die Schweiz». Auf dieser wird Swisscom bis in drei Jahren 70 Prozent ihres eigenen Workloads laufen lassen und Entwicklern bietet sie die Chance, Applikationen direkt in der Swisscom-Cloud entwickeln zu können. Auf mögliche Usecases werden wir in einem späteren Artikel eingehen.


Das könnte Sie auch interessieren