18.10.2017, 10:11 Uhr

Die Schweizerische Post erhält bald eine CIO

Im April 2018 wird Diane Bitzel bei der Post das Ruder der IT übernehmen. Sie ist momentan noch beim Basler Chemiekonzern Lonza tätig.
Diane Bitzel übernimmt die IT der Post ab April 2018
Ab April 2018 wird die Informatik der Schweizerischen Post unter neuer Leitung sein. Von internen Quellen erfuhr das «ICTjournal» gestern, dass Diane Bitzel das Amt vom jetzigen CIO Dieter Bambauer übernehmen wird. Bitzel ist aktuell bei Lonza tätig. Beim Basler Chemiekonzern leitet sie seit 2014 die Informatikabteilung. Eine Unternehmenssprecherin der Post bestätigte den Bericht vom «ICTjournal» mittlerweile gegenüber mehreren Medien.
###BILD_61976_fullwidth###
Bitzel – sie übte mehrere Führungsaufgaben in den Bereichen ICT, HR und Change-Management aus – solle die Informatik der Post vorantreiben, sagte die Sprecherin der Post der «Netzwoche». Die künftige CIO der Post verfügt über einen Doktortitel in Mathematik sowie einen Master of Business Administration. Bevor Bitzel bei Lonza anheuerte, war sie unter anderem Leiterin der IT- und HR-Abteilung des deutschen Lebensmittelherstellers Apetito sowie CIO Supply Chain bei Syngenta.
Diane Bitzel wird nach ihrem Stellenantritt an Dieter Bambauer rapportieren. Bambauer führte bis anhin die IT sowie PostLogistics in einer Doppelfunktion. Er bleibe weiterhin im Unternehmen und der Konzernleitung, Bambauer werde sich nach dem Wechsel allerdings ausschliesslich auf den Logistik-Bereich fokussieren, heisst es seitens der Post weiter.


Das könnte Sie auch interessieren