05.09.2017, 14:23 Uhr

Digitec Galaxus baut Lager aus

Der Schweizer Onlinehändler Digitec Galaxus hat seine Lagerfläche ausgebaut und die Logistik zusätzlich digitalisiert. Damit will man das Versandvolumen verdoppeln können.
Der Schweizer Onlinehändler Digitec Galaxus hat sein Warenlager in Wohlen ausgebaut und dabei voll- und teilautomatisierte Bereiche eingeführt. Mit der Inbetriebnahme sei die Logistik bereit für eine Verdoppelung des Versandvolumens, heisst es.
Konkret wurde die Lagerfläche von 36'000 auf 46'500 Quadratmeter vergrössert. In den Lagerhallen hätten somit jetzt fast sieben WM-Fussballfelder Platz. Der Onlinehändler hat dabei in die Höhe gebaut: In einem über 5000 Quadratmeter grossen Neubau befindet sich ein 18 Meter hohes, vollautomatisiertes Hochregallager für mittelgrosse Artikel. Insgesamt elf Roboter greifen dort nach den Bestellungen der Kunden. In einer weiteren, ähnlich grossen neuen Anlage werden die bestellten Artikel gesammelt und verpackt. Eine bestehende Halle der ehemaligen Stahlgiesserei wurde zudem auf drei Stockwerke ausgebaut: Dort picken die Mitarbeiter kleinere Artikel  wie z.B. Armbanduhren oder T-Shirts aus den Regalen. Mittels Förderband gelangen die Produkte zu den Kollegen in der Verpackungs-Abteilung. Nächste Seite: Geplanter Sortimentsausbau und Video «Insgesamt sind nun 16'000 Quadratmeter des Zentrallagers voll- oder teilautomatisiert», sagt Johannes Cramer, COO von Digitec Galaxus. Komplett manuell bleibt die Logistik der grossen, sperrigen Waren. Dazu zählen etwa Sofas oder Fernseher. «Durch die Modernisierung sparen wir Platz und unsere Mitarbeiter müssen weniger lange Wege gehen», sagt Cramer.  Trotz mehr Effizienz in der Logistik seien aber keine Stellen in Gefahr –  im  Gegenteil:  «Das Wachstum der Bestellungen wiegt die gewonnene Produktivität mehr als auf», so Cramer. Entsprechend sind weitere Einstellungen geplant. Bei Digitec Galaxus arbeiten heute gut 1100 Mitarbeiter, davon rund 300 in der Logistik in Wohlen.

Geplanter Sortimentausbau

Mit der Eröffnung des Lagerausbaus kann auch das Sortiment an Waren ausgebaut werden, die innert einem Arbeitstag lieferbar sind: Auf über 100 Kilometern Regallänge finden laut dem Onlinehändler neu bis zu 1,5 Millionen Artikel Platz. Das seien gut doppelt so viel wie bisher, heisst es. Statt 80'000 dürften künftig zwischen 200'000 und 300'000 verschiedene Produkte ständig an Lager sein.  «Damit sind wir fit für die nächsten Jahre», sagt Cramer.


Das könnte Sie auch interessieren