27.07.2015, 10:53 Uhr

Vier Anbieter dominieren den Cloud-Markt - und dies immer stärker

Amazon, Microsoft, IBM und Google machen im Cloud-Geschäft mehr Umsatz als alle anderen Konkurrenten zusammen.
Amazon, Microsoft, IBM und Google dominieren den Cloud-Markt. Sie erzielten im zweiten Quartal 2015 zusammen mehr als die Hälfte des gesamten Umsatzes dieses Milliardensegments. 54 Prozent beträgt der Marktanteil der Vier, sagt eine Studie der Analystenfirma Synergy Research Group. Grösser war die Dominanz nie, im Vorjahrsquartal kamen die Analysten auf 46 Prozent. Binnen eines Jahres wuchs der Marktanteil von Amazon, Microsoft, IBM und Google aber um 84 Prozent, alle übrigen Cloud-Anbieter mussten sich mit 33 Prozent begnügen.
Von den vier Grossen ist Amazon Web Services der Grösste. Gemäss der Studie besitzen sie 29 Prozent am Gesamtmarkt. AWS erzielte im zweiten Quartal 2015 eine Umsatzsteigerung von 81 Prozent auf 1,824 Milliarden Dollar. Dahinter folgt Microsoft, deren Cloud-Dienste 832 Millionen Dollar zum Geschäftsergebnis beitrugen. Damit übersteigen die Cloud-Umsätze im Geschäftsbereich der Redmonder erstmals die Umsätze der Office-Sparte (823 Millionen Dollar). IBM muss sich da sputen: Zwar konnte auch IBM den Cloud-Umsatz um 50 Prozent steigern, verlor aber damit Boden auf Amazon und Microsoft. Synergy Research Group schätzt den Quartalsumsatz in der Cloud-Service-Branche inklusive IaaS, PaaS sowie privater und hybrider Angebote auf sechs Milliarden Dollar.


Das könnte Sie auch interessieren