15.09.2009, 09:03 Uhr

Munteres Sesselrücken bei Intel

Nach dem Abgang des Intel-Topmanagers Pat Gelsinger wird die Teppichetage des Chip-Giganten umgebaut.
Die neue Führungsriege bei Intel: Andy Bryant, Sean Maloney und David Perlmutter (von links nach rechts)
Nachdem Intels Technologie- und Forschungs-Chef Pat Gelsinger angekündigt hat, den Chip-Giganten zu verlassen und zum Speicherspezialisten EMC zu wechseln (Computerworld.ch berichtete), hat in der Konzernleitung das grosse Sesselrücken begonnen. Dieses geht mit einem Umbau der Struktur des Halbleiterriesen einher. So sollen künftig alle wichtigen Produkt-Abteilungen bei Intel unter der Leitung der beiden Top-Manager Sean Maloney und David Perlmutter zusammengefasst werden, wie das Unternehmen am Montag bekanntgab.
Sean Maloney, bisher Marketing- und Verkaufs-Chef, weitet damit seinen Verantwortungsbereich auf das gesamte Geschäft mit Prozessoren aus. Der Manager gilt als möglicher Nachfolger von Intel-CEO Paul Otellini. Zudem werden die Manager der Produktions-Abteilung künftig an Intel-Manager Andy Bryant berichten, der nun direkt Otellini untersteht. Die Veränderung unterstreiche die Rolle, die Bryant bereits heute einnimmt, hiess es. Zugleich werde Otellini entlastet, der sich künftig mehr um das strategische Geschäft kümmern werde.


Das könnte Sie auch interessieren