Millionenschwere Aufträge 10.06.2021, 13:25 Uhr

Swissgrid will ERP-Lösung erneuern

Die Swissgrid will ihre bestehende ERP-Lösung mit SAP S/4Hana ablösen. Hierfür vergab die Netzgesellschaft nun millionenschwere Aufträge an zwei IT-Firmen.
Die Netzleitstelle von Swissgrid in Aarau
(Quelle: Swissgrid )
Swissgrid hat im Dezember die Beschaffung für das Projekt «ERP Way Forward» ausgeschrieben. Es verfolgt laut Angaben von «simap.ch» das Ziel, «das bestehende, heterogene ERP-Umfeld der Swissgrid mit einer modernen, integrierten ERP-Lösung abzulösen, welche die Anforderungen an die künftigen End-to-End-Prozesse erfüllt». Basierend auf einer umfassenden Analyse entschied sich die nationale Netzgesellschaft für SAP S/4Hana als zentrales ERP-System, wie es weiter heisst.
Mit der Ausschreibung «SAP Application Management» suchte Swissgrid in zwei Losen nach einem respektive zwei langfristigen Partnern für das Application Management der zukünftigen ERP-Applikationslandschaft als Managed Service. Hinzu kämen Weiterentwicklung, Support und Beratung nach der Produktivsetzung sowie für den dafür nötigen vorangehenden Know-How-Transfer im Rahmen der Projektphase. Wie der Beschaffungsplattform zu entnehmen ist, kommen nun mit BTC aus Glattbrugg und Emineo aus Zug gleich zwei IT-Unternehmen zum Zug.
BTC ist gemäss dem Zuschlag zuständig für das «Application Management SAP S/4Hana Enterprise Management ohne HR». Diesen Auftrag lässt sich Swissgrid gut 18 Millionen Franken kosten. Der Preis berücksichtige auch alle optionalen Leistungen bis zum 31. Dezember 2030. Emineo wird dagegen künftig mit dem Application Management der HR-Lösungen des SAP S/4Hana Enterprise Management und dem Betrieb der bereits bestehenden SAP-Success-Factors-Lösungen betraut. Dieser Auftrag beläuft sich laut «simap.ch» auf gut 4,5 Millionen Franken. Auch hier seien alle optionalen Leistungen bis Ende 2030 inkludiert.



Das könnte Sie auch interessieren