29.10.2003, 00:00 Uhr

SAP SI schluckt SLI Consulting

Die im SAP-Umfeld tätige Dienstleisterin SAP SI mit Stammsitz in Dresden schnappt sich die Schweizer SAP-Beraterin SLI Consulting und baut ihr Engagement im Schweizer Markt aus.
Die Dresdner, eine Tochter der Walldorfer SAP, haben in der Schweiz bereits ein kleines Standbein und wollen durch die Akquisition der 1991 gegründeten SLI, die über 53 Mitarbeiter verfügt und in diesem Jahr neun Millionen Franken erwirtschaftet, kräftig auf der Expansionsschiene weiterfahren. Bernd-Michael Rumpf, Vorstandsvorsitzender der SAP Systems Integration (SAP SI) kommentiert die Übernahme: "Die solide SLI bietet für uns eine ideale Ausgangsbasis, um näher am Schweizer Markt zu agieren." Die durch den Kauf neuformierte SAP SI Schweiz wird vom bisherigen Chef der SLI Consulting, Norbert Welti, geleitet werden.
Wie ein Unternehmenssprecher von SAP SI äusserte, sei dies aber "noch nicht die Übernahme, die der Markt erwartet." Rumpf kündigte denn auch weitere Zukäufe auf internationaler Basis in den nächsten Monaten an. Wobei er vor allem auf den US-Markt schielt.


Das könnte Sie auch interessieren