Nach Finanzierungsrunde 19.09.2019, 13:32 Uhr

Acronis wird zum Unicorn

Acronis hat eine Finanzierungsrunde in der Höhe von 147 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Mit dem neuen Kapital im Rücken könnte der Security-Spezialist nun sogar zum Börsenkandidaten werden.
Serguei Beloussov ist Gründer und Geschäftsführer von Acronis
(Quelle: Acronis )
Dem Schweizer Security-Spezialisten Acronis ist es gelungen, eine Finanzierungsrunde in der Höhe von 147 Millionen US-Dollar abzuschliessen. Als grösster Geldgeber beteiligte sich das amerikanische Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmen Goldman Sachs daran. Damit steigt der Wert von Acronis auf mehr als eine Milliarde US-Dollar an. Die Firma gehört somit zu den sogenannten Unicorns.
Das frische Kapital soll es Acronis nun ermöglichen, andere Unternehmen zu übernehmen, die Entwicklerteams in Singapur, Bulgarien und Arizona zu erweitern sowie weitere Datenzentren aufzubauen, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Anbieter von Cyber-Protection-Lösungen wolle dieses ausserdem nutzen, um das Geschäftswachstum in Nordamerika in Zusammenarbeit mit Acronis SCS – einem unabhängigen Software-Anbieter und Distributor für den öffentlichen Sektor – zu beschleunigen.

Börsengang nicht ausgeschlossen

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Finanzierungsrunde könnte Acronis nun zum Börsenkandidaten werden. «Wir schliessen die Möglichkeit eines Börsengangs nicht aus», sagte Serguei Beloussov, Chef und Gründer von Acronis, zur Nachrichtenagentur Reuters. «Acronis befindet sich jetzt in einer Phase des schnellen Wachstums, der Wert des Unternehmens nimmt schnell zu und das Management konzentriert sich darauf, das Wachstum voranzutreiben.»

Geschäft legte um 20 % zu

Der Mitteilung zufolge erzielte Acronis im Jahr 2018 ein Geschäftswachstum von 20 Prozent. Für das laufende Jahr rechnet Beloussov mit einem Wachstum von über 30 Prozent. Das Geschäft mit der «Acronis Cyber Cloud» soll gar um mehr als 100 Prozent ansteigen.
Gegründet wurde das Unternehmen 2003 in Singapur. Seit 2008 ist es auch in der Schweiz eingetragen. Hierzulande verfügt Acronis über einen Sitz in Schaffhausen. Die Zentrale befindet sich jedoch nach wie vor in Singapur. In 18 Ländern beschäftigt das Unternehmen aktuell mehr als 1400 Mitarbeitende. Und zum Einsatz kommen die hauseigenen Lösungen gemäss Angaben des Anbieters bereits bei 80 Prozent der Fortune-1000-Unternehmen.


Das könnte Sie auch interessieren