CEO Beat Tinner ist stolz 09.03.2018, 13:14 Uhr

Cyberlink wächst mit Managed Services

Der IT-Dienstleister Cyberlink hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Der Umsatz wuchs zweistellig. Dies sei auch ein Ergebnis des Beteiligungsprogramms für Mitglieder der Geschäftsleitung.
Beat Tinner, CEO, Cyberlink
(Quelle: Cyberlink)
Der Zürcher Anbieter von Managed Services, Cyberlink, hat sein Geschäftsjahr 2017 abgeschlossen. Der Umsatz des IT-Dienstleisters kletterte um 15 Prozent auf 11,5 Millionen Franken. Dies sei das dritte Umsatzplus in Folge, teilte das Unternehmen schriftlich mit.
Ein Puzzlestein für das starke Wachstum sei das Beteiligungsprogramm für Mitglieder der Geschäftsleitung gewesen. Dieses wurde im Herbst letzten Jahres eingeführt und mache die Teilnehmer zu Miteigentümern und Aktionären des Unternehmens.

Neuer Fokus bringt Umsatz

Ein weiterer Faktor für das Wachstum dürfte die Repositionierung von Cyberlink im Jahr 2012 sein. Damals entwickelte sich der Provider mit Endkundengeschäft hin, zu einem Anbieter von Managed Services für Businesskunden. Seither stieg der Umsatz nach eigenen Angaben um 40 Prozent.
«Wir haben nicht nur Höchstwerte in der Kundenzufriedenheit, auch unser Umsatzwachstum zeigt, wie stark unser Team ist», lässt sich CEO Beat Tinner zitieren. Die Ergebnisse erfüllten ihn mit stolz. Für den erfolgreichen Geschäftsverlauf dieses Jahres zeigt sich Tinner zuversichtlich.


Das könnte Sie auch interessieren