21.01.2004, 00:00 Uhr

Mangelhafte Steuersoftware

Eine vom Kanton Waadt offerierte Software zum Ausfüllen der Steuererklärung hat nachgebessert werden müssen, weil sie zu einigen Gemeinden falsche Angaben enthielt.
Laut "Tribune de Gen¨ve" kursieren in der Region bereits die wildesten Gerüchte darüber, wie der Fehler in das Programm gelangt ist. Man habe, so die Volksmeinung, einem Angestellten der Steuerbehörde eine Steuerapplikation, die er für seinen Privatgebrauch entwickelt habe und deshalb bloss Angaben zur Gemeinde Aigle verarbeite, aus der Schublade genommen und auf CD-ROM gebrannt. Alles Unisnn, versichert Francis Perroset vom Waadtländer Steueramt. Die Software sei von der gleichen Firma hergestellt worden, die schon die Steuerprogramme des Kantons Bern und Genf produziert habe. Ein Update, welcher den Fehler ausmerze, stehe zudem bereits zur Verfügung.


Das könnte Sie auch interessieren