Oppo A9 2020 im Test

Speicher, Ausstattung, Äusseres und Fazit

Speicher und Ausstattung

In der Schweiz ist das Oppo A9 2020 in nur einer Konfiguration erhältlich: mit 6,5-Zoll-Display, 4 GB RAM und 128 GB Nutzspeicher. Für den Preis von rund 200 Franken eine absolut sinnvolle Konfiguration, die auch nicht gleich nächstes Jahr komplett überholt sein wird.
Viele aktuelle Features sind vorhanden: ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, Bluetooth 5 und USB-C. Letzteres allerdings nur mit USB 2.0 als Übertragungsstandard und maximal 10W-Ladegeschwindigkeit. Aber: Ist der Akku erst mal voll, hält er länger durch als die meisten anderen Geräte auf dem Markt.
Genau genommen ist der Akku die grösste Stärke des Oppo A9 2020, was ein direktes Resultat einer bestimmten Kombination ist: grosses Gehäuse mit wenig Leistung und niedrigere Bildschimauflösung. Das führt unweigerlich zu einer langen Akkulaufzeit. Für einen ganzen Tag reicht das Oppo A9 2020 problemlos. Bei kontinuierlicher Nutzung hält der Akku ganze 18 Stunden durch. Falls Sie Ihr Gerät also nur selten verwenden, kommen Sie auch gut eineinhalb bis zwei Tage damit durch. Die eher langsame Aufladezeit von drei Stunden ist dann gleich nicht mehr so schlimm.

Äusseres

Die Rückseite erinnert an teurere Modelle, besteht aber aus Plastik
Quelle: Oppo
Alle diese Dinge sind beim A9 in ein ansprechendes, wenn auch nicht hochwertiges Gehäuse gepackt. Optisch erinnert das A9 stark an aktuelle Spitzenmodelle, mit seinem Farbverlauf auf der Rückseite und dem schmalen Rand mit Notch auf der Front. Bei genauerer Betrachtung merkt man jedoch, dass das A9 ein gutes Stück mehr Rand hat als aktuelle Flaggschiffe (mit Ausnahme des iPhone 11). Und auch die hübsche, bunte Rückseite strahlt nicht ganz so detailliert wie bei teureren Modellen und ist zudem aus Plastik. Der Vorteil daran: Man kann das A9 wahrscheinlich auch mal fallen lassen, ohne gleich auf einen Scherbenhaufen zu blicken.
Im Vergleich zu anderen aktuellen Smartphones ist das A9 ein wenig dicker, was Oppo allerdings geschickt mit abgerundeten Seiten kaschiert, und mit der bereits erwähnten Akkulaufzeit kompensiert. Insgesamt fühlt sich das A9 deutlich nicht Premium an, sieht aber durchaus so aus.

Fazit

In den meisten Bereichen ist Oppo beim A9 2020 die richtigen Kompromisse eingegangen. Die Leistung reicht aus und resultiert dafür in einem langatmigen Akku. Gleiches gilt für das Display. Lediglich bei der Kamera hat sich Oppo ein wenig verrechnet. Ohne die zwei zusätzlichen Kameramodule wäre das A9 wohl besser beraten gewesen. Für den empfohlenen Preis von rund 300 Franken wäre das A9 etwas grenzwertig, da die Konkurrenz in dieser Preisklasse definitiv nicht schläft. Allerdings liegen die aktuellen Marktpreise des A9 zwischen 200 und 240 Franken und sind somit extrem kompetitiv. Und ein günstiges Smartphone mit langer Akkulaufzeit dürfte durchaus eine breite Zielgruppe ansprechen.
 

Testergebnis

Note
4.5
Akkulaufzeit, Preis
Kamera

Details:  6,5 Zoll, 1600 × 720, 270 ppi, Qualcomm Snapdragon 665, 128 GB (erweiterbar), 4 GB RAM, USB-C, 48 Mpx + 8 Mpx + 2 Mpx + 2 Mpx Hauptkamera, 16-Mpx-Frontkamera, Bluetooth 5, 5000-mAh-Akku

Preis:  199.00

Infos: 

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Das könnte Sie auch interessieren