HP EliteBook 840 G7 im Test

Ergonomie

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen bietet sich folgendes Bild: zwei USB-3.1-Type-C-Anschlüsse mit Thunderbolt-Unterstützung, zwei USB-3.1-Gen-1-Anschlüsse, ein HDMI-1.4-Anschluss sowie ein Anschluss für Kopfhörer bzw. Mikrofon.

Quelle: HP

Links und rechts der Tastatur befinden sich je ein integrierter Stereo-Lautsprecher von Bang & Olufsen. Darunter das Click-Pad, welches Multi-Touch-Gestenunterstützung bietet.

Quelle: HP

Tastatur

Ich habe fleissig auf der Tastatur getippt, unter anderem diesen Test. Der gesamte Tastaturblock gibt beim Tippen kaum nach. Die Tasten klebten nicht und fühlten sich angenehm an. Ausserdem hatte ich nicht das Gefühl, dass sie mir bald entgegenkommen werden. Ein rasches Streichen über die Tastatur mit der flachen Hand liess ein kaum hörbares Klacken vernehmen. Auch die Hintergrundbeleuchtung ist nett. Summa summarum machte die Tastatur einen hochwertigen und langlebigen Eindruck.
In der Tastaturmitte befindet sich der Trackpoint. Persönlich «gruuset» es mich immer bei diesen und ich bekomme rasch einen Krampf in der Hand. Doch das ist Geschmacksache. Wer dies bevorzugt: Kleine Noppen verhindern ein Abrutschen und die Grösse ist für (Frauen-)Zeigefinger passend.
Tastatur und Click-Pad
Quelle: cma/NMGZ

Click-Pad

Das Click-Pad reagiert schnell. So stelle ich mir das vor, auch wenn ich mich zugegebenermassen nur mässig mit Touch-Pads anfreunden kann.
Der Vorteil für solche, die auf das Touch-Display verzichten müssen: Das Click-Pad bietet Multi-Touch-Gestenunterstützung. Damit kann man u.a. scrollen, den Bildschirm herein- bzw. herauszuzoomen oder Menüfenster öffnen.


Das könnte Sie auch interessieren